I-M
 

Informationsveranstaltung für die Eltern der neuen Schulanfänger

Einige Wochen vor den Sommerferien werden die Eltern der neuen Schulanfänger zu einer Informationsveranstaltung in die Schule eingeladen. An diesem Abend erhalten sie grundlegende Informationen zur pädagogischen Arbeit in der Schule. Außerdem werden Klassenzusammensetzung, Organisation der ersten Schulwochen, Materiallisten etc. bekannt gegeben.


Kindergarten-Schnuppertag

Die zukünftigen Schulanfänger werden in die Schule eingeladen und bekommen so die Möglichkeit, sich ein Bild davon zu machen, was Schule ist. In Begleitung der Erzieherinnen lernen sie u. a. Räume, Schulhof, Mitschüler und Lehrer/innen kennen und nehmen an einer Unterrichtsstunde teil. Die Termine werden mit dem entsprechenden Kindergarten festgelegt.

Klassenfahrten

Im 3. oder 4. Schuljahr fahren die Kinder auf eine mehrtägige Klassenfahrt (zwei Übernachtungen). Das jeweilige Ziel wird auf den Elternabenden besprochen und festgelegt. Die Kostenobergrenze liegt bei 150,00 Euro (Beschluss der Schulkonferenz). Für Eltern, die Schwierigkeiten haben den Geldbetrag aufzubringen, bietet der Förderverein eine Unterstützung an. Außerdem besteht die Möglichkeit, Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket zu beantragen.

I-M1
 

Karneval

In der Woche vor Rosenmontag feiern wir an einem Tag Karneval. Die Kinder kommen dann verkleidet und kostümiert in die Schule und gestalten meist innerhalb ihrer Klassen ein Programm.


Kopfläuse

Kopfläuse zu bekommen ist keine Angelegenheit der persönlichen Sauberkeit. Läuse können sich auch auf einem hygienisch einwandfrei gepflegten Kopf wohl fühlen und vermehren.

Es ist keine Schande, Läuse zu bekommen, wohl aber eine, nichts dagegen zu tun.

Deshalb: Alle von Kopfläusen befallenen Schüler müssen sofort der Schule fernbleiben und behandelt werden. Die Betreffenden dürfen nach den Vorschriften des Infektionsschutzgesetzes erst dann wieder zur Schule zurück, wenn eine Behandlung stattgefunden hat. (siehe Infektionsschutzgesetz)

I-M2
 

Klassenlehrer/Klassenlehrerinnen

Der Klassenlehrer/die Klassenlehrerin ist eine wichtige Bezugsperson für die Schüler. Dies gilt besonders für die 1. und 2. Klasse. Aus diesem Grund unterrichten die Klassenlehrer/innen auch möglichst viele Stunden in ihrer Klasse. Außerdem sind sie jederzeit Ansprechpartner für die Eltern.

Klassenarbeiten

In der Grundschule werden die Kinder auf die Benotung ihrer Leistungen allmählich vorbereitet. Dies beginnt in Klasse 1 und 2 mit kurzen schriftlichen Übungen, die in Klasse 2 ab dem 2. Halbjahr auch bepunktet werden können. In Klasse 3 und 4 werden in den Fächern Mathematik und Deutsch schriftliche Klassenarbeiten geschrieben, die benotet werden. Über Art und Umfang entscheidet die Lehrerkonferenz auf Grundlage der Fachkonferenzbeschlüsse.

Krankmeldung

Bitte informieren Sie uns immer sofort telefonisch oder per Mail, wenn Ihr Kind wegen einer Erkrankung nicht am Unterricht teilnehmen kann.
Bei längerfristigen Erkrankungen erhält die Klassenlehrerin/der Klassenlehrer ein ärztliches Attest.

I-M3
 

Lernmittel

Lernmittel sind Schulbücher und andere Medien, die den Kindern leihweise und unentgeltlich von der Schule überlassen werden. Das Lernmittelfreiheitsgesetz von NRW schreibt allerdings vor, dass ein Drittel der Kosten für Schulbücher von Eltern selbst aufgebracht werden muss.
Bei Empfängern von Hilfen zum Lebensunterhalt nach dem Bundessozialhilfegesetz entfällt dieser Eigenanteil.
Damit alle Bücher lange halten, versehen Sie sie umgehend mit Schutzumschlägen.

Leseförderung

Der Steigerung des Lesevermögens und der Lesemotivation kommt eine hohe Bedeutung zu. Deshalb fördern wir das Lesen in der Ludgerus Grundschule auf vielfältige Weise:
- Besuch der Bücherei von allen Jahrgängen
- Nutzung des Antolin-Programmes
- Durchführung von Lesenächten und Autorenlesungen
- Unterstützung d. Lesemütter u. Leseväter im Unterricht
- Nutzung unseres „Leseparadieses“.

I-M4
 

Leseparadies

Seit einigen Jahren besteht an unserer Schule das „Leseparadies“. Dies ist eine Präsenzbücherei, d. h. die Bücher dürfen nicht mit nach Hause genommen werden. Die Räume des „Leseparadieses“ sind sehr gemütlich gestaltet und mit Kissen und Teppichboden ausgestattet, so dass sich die Kinder in den Lesestunden dort sehr wohl fühlen. Eine mittlerweile große Zahl von aktuellen Sach- und Kinderbüchern sorgt dafür, dass Schüler aller Jahrgänge so zum „Lesen verlockt“ werden.


Möhren


Die Firma „Naturland“ Lippborg spendiert jeden Dienstag frische Möhren kostenlos für unsere Schulkinder. Eine tolle Idee, da wir an unserer Schule besonders auf ein gesundes Frühstück achten.