T-Z
 

Unterrichtszeiten

1. Std.: 8.00 Uhr – 8.45 Uhr
2. Std.: 8.45 Uhr – 9.30 Uhr

Pause

3. Std.: 10.05 Uhr – 10.50 Uhr
4. Std.: 10.50 Uhr – 11.35 Uhr

Pause

5. Std.: 11.50 Uhr – 12.35 Uhr
6. Std.: 12.35 Uhr – 13.20 Uhr


Vor dem Unterrichtsbeginn um 8.00 Uhr und nach der großen Pause um 10.05 Uhr klingelt es jeweils schon fünf Minuten vorher. So haben die Kinder Zeit, ihre Garderobe abzulegen und sich in der Klasse einzufinden. Der Unterricht kann dann pünktlich beginnen.

Unfälle

Bei Unfällen oder plötzlicher Erkrankung des Kindes werden die Eltern sofort benachrichtigt. Wir führen eine Liste mit den Privat- und Diensttelefonnummern der Eltern, um sie im Notfall schnell informieren zu können. Bitte achten Sie darauf, dass wir stets Ihre aktuelle Rufnummer haben und Sie stets erreichbar sind.

T-Z1
 

Umzug

Bei einem Umzug innerhalb des Schulbezirks teilen Sie bitte der Klassenlehrerin/ dem Klassenlehrer und dem Sekretariat die neue Adresse mit.
Ziehen Sie in einen anderen Schulbezirk, melden Sie Ihr Kind bitte im Sekretariat ab und an der neuen zuständigen Schule an.

Unterrichtsausfall

Wir sind darum bemüht, möglichst keinen Unterricht ausfallen zu lassen. Sollte dies doch einmal der Fall sein, versuchen wir, Sie so schnell wie möglich darüber zu informieren. Grundsätzlich wird kein Kind ohne Wissen der Erziehungsberechtigten (vorzeitig) nach Hause geschickt. Über Stundenplanänderungen werden Sie entsprechend informiert.

Vergleichsarbeiten

Jedes Jahr werden im 3. Schuljahr die sogenannten Vergleichsarbeiten (VERA) geschrieben. Dabei soll der Leistungsstand in Deutsch und Mathematik überprüft und landesweit verglichen werden. Der Schwerpunkt der Arbeiten ändert sich jährlich.

T-Z2
 

Verkehrserziehung

Die Verkehrserziehung beginnt bereits im 1. Schuljahr. Mit einem Verkehrspolizisten gehen die Kinder die nähere Schulumgebung ab und üben das sichere Überqueren einer Straße. Beim Besuch der Polizei-Puppenbühne werden auf lustige Art und Weise ebenfalls wichtige Verhaltensregeln im Straßenverkehr thematisiert.
Im 4. Schuljahr nehmen die Kinder an einer Radfahrausbildung teil, die mit einer Abschlussprüfung endet.

Versicherung

Hat Ihr Kind in der Schule oder auf dem Weg dorthin bzw. zurück einen Unfall, haftet die Schule mit ihrer Unfallversicherung.
Dies gilt auch für Unfälle bei einem Schulfest, Klassenfest oder anderen schulischen Veranstaltungen. Daher ist es wichtig, dass Sie uns umgehend informieren.

Vertretungsunterricht


Sollte ein Lehrer/eine Lehrerin erkranken, wird der Unterricht (teilweise) von Kollegen erteilt. Da die Jahrgänge eng zusammenarbeiten und Absprachen treffen, kann so i. d. R. im Thema weitergearbeitet werden.

Versetzung

In der Schuleingangsphase gibt es keine Versetzung bzw. Nichtversetzung. Das 1. und 2. Schuljahr ist eine Einheit. Über die Verweildauer entscheidet die Konferenz nach Rücksprache mit den Eltern. Ab dem Ende des 2. Schuljahres werden dann (Nicht-) Versetzungen in die nächsthöhere Klassenstufe ausgesprochen.

T-Z3
 

Waldjugendspiele

Die Lippetaler Waldjugendspiele finden alle zwei Jahre statt. Die 3. und 4. Schuljahre fahren dann zum Schloss Hovestadt, um an diesem spielerischen Wissensquiz teilzunehmen.

T-Z4
 

Zeugnisse

Klasse 1

Die Schülerinnen und Schüler erhalten zum Ende des Schuljahres ein Berichtszeugnis. Hier wird das Arbeits- und Sozialverhalten, die Lernentwicklung und der Leistungsstand in den Fächern erläutert. Die Schüler wechseln ohne Versetzung in das 2. Schuljahr.

Klasse 2

Die Schülerinnen und Schüler erhalten zum Ende des Schuljahres ebenfalls ein Berichtszeugnis, in dem das Arbeits- und Sozialverhalten, die Lernentwicklung und der Leistungsstand in den Fächern erläutert werden. Dieses Zeugnis ist ein Versetzungszeugnis.

Klasse 3

Die Schülerinnen und Schüler erhalten am Ende jedes Halbjahres ein Zeugnis mit Noten und zusätzlichen Berichten über die Lernentwicklung und den Leistungsstand in den Fächern.

Klasse 4

Die Schülerinnen und Schüler erhalten am Ende jedes Halbjahres ein Zensurenzeugnis. Am Ende des ersten Halbjahres ist dem Zeugnis eine begründete Schulformempfehlung beigefügt.